Donata Oppermann

Donata Oppermann

Aussteller

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihr Anliegen

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Nachricht senden

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Hallenplan

Bitte wählen Sie einen Stand aus.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Donata Oppermann

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerinformationen

Adresse

Schlösseläcker 12
92318 Neumarkt
Deutschland
Google Maps

Social Media Links

Unternehmensprofil

Donata Oppermann zeigt auf der Messe Schmuck, und aus dem künstlerischen Bereich Papierobjekte. Molluskenhaften Meeresbewohnern gleichen manche von Donata Oppermann’s Objekten, die sie aus gefaltetem und gedrehtem Papier näht. Es entstehen verschattete, offene Höhlenräume, deren feste und doch fragile Hüllen sich an manchen Stellen öffnen, an anderen unter dem eigenen Gewicht verformen.

D. Oppermann malt und zeichnet, meist in der Natur. Sie lebt ländlich, in Neumarkt in der Oberpfalz. Die Natur, der Wald, Bäume, Raum und Volumen, Werden und Vergehen sind die Themen, aus denen sich auch die Formen ihrer Papierobjekte ableitet und entwickelt. Dem Licht, der Beleuchtung, kommt eine wesentliche Rolle zu. Es umspielt die Formen, definiert ihr Volumen, dramatisiert sie, durchdringt aber gleichzeitig die Oberflächen und verstärkt den Eindruck von Durchlässigkeit und Zartheit.

D. Oppermann stellte 2019 im Showroom „Ingo Maurer“ in München ihre Objekte aus. Es verbindet sich in den Objekten raumgreifendes Vorwärtsdrängendes mit Durchlässigkeit, Verletzlichkeit und Passivität. Derlei Gegensätze gleichzeitig darstellen zu können hat zum einen mit den Eigenschaften des Papiers zu tun, zugleich fest wie fragil, zum anderen mit der Fähigkeit der Künstlerin, dessen Ausdrucksmöglichkeiten zu erkennen und in ihrem Sinn zu nutzen. Diesem Eindruck folgen auch D. Oppermann’s Schmuckarbeiten.

Sowohl aus Papier, als auch aus Textilien entstehen in verschiedensten Arbeitsprozessen ungewöhnliche Gebilde. Dabei legt sie großen Wert auf handwerkliche Verarbeitung, sowie auf konsequente Durchführung des Materials bei den unterschiedlichen Einzelteilen. Oft verwendet die Künstlerin recyceltes Material. Die Arbeiten sind trotz ihres Volumens von erstaunlicher Leichtigkeit, und die Körperwärme wird durch das Material aufgenommen, was besten Tragekomfort garantiert. Jedes dieser Stücke ist ein Unikat und sucht seinen individuellen Besitzer.