Landesinnungsverband des Bayerischen Kfz-Technikerhandwerks

Aussteller

Hallenplan

Bitte wählen Sie einen Stand aus.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Landesinnungsverband des Bayerischen Kfz-Technikerhandwerks

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerinformationen

  • AutoBerufeAktuell AutoBerufeAktuell

Adresse

Gärtnerstr. 86
80992 München
Deutschland
Google Maps

Kontakt

Unternehmensprofil

Die Zukunft der Mobilität – mit einer Ausbildung im bayerischen Kraftfahrzeuggewerbe können sich junge Menschen schon heute dafür fit machen. Als angehende Kfz-Mechatroniker (m/w/d) lernen sie in einer kfz-spezifischen Ausbildung alles rund ums Auto. Wie funktioniert eine On-Board-Diagnose? Was muss ich bei der Reparatur eines Elektroautos beachten? Wen die Antworten auf solche Fragen interessieren, für den ist eine Ausbildung im Kfz-Gewerbe der beste Einstieg in eine spannende und aussichtsreiche berufliche Zukunft. Und die große Leistungsschau "AutoBerufeAktuell" des bayerischen Kraftfahrzeuggewerbes bietet die beste Möglichkeit, mitanzupacken und diese spannenden Ausbildungswege vor Ort live kennenzulernen.

Im Kfz-Gewerbe gibt es die Möglichkeit, sich ganz nach den eigenen Talenten schon in der Ausbildung zu spezialisieren. Als Kraftfahrzeugmechatroniker lernt und arbeitet man entweder im Bereich Personenkraftwagentechnik, Nutzfahrzeugtechnik oder Motorradtechnik. Hinzu kommen der
Kfz-Mechatroniker für System- und Hochvolttechnik sowie für Karosserietechnik.

In den rund 7.000 bayerischen Kfz-Innungsbetrieben sind über 15.000 junge Menschen in der Ausbildung. Damit zählt eine „Lehre“ im Kraftfahrzeuggewerbe weiterhin zu den beliebtesten Ausbildungsmöglichkeiten im Freistaat Bayern. Übrigens inklusive Fahrzeuglackierern und Automobilkaufleuten, denn auch in diesen Berufsfeldern bilden die Meisterbetriebe der sieben bayerischen Kfz-Innugen aus.

Andere Aussteller an diesem Stand